Wenn`s schwierig wird mit der SCHUFA

Grundsätzlich ist es in der heutigen Zeit schwierig trotz negativen Schufa-Eintrages einen Kredit bewilligt zu bekommen. Die Angst allein, dass die Kreditanfrage bei unterschiedlichen Geldinstituten abgelehnt wird, ist groß. Ohne eine Schufa-Auskunft geht nichts mehr. Es gibt aber tatsächlich Möglichkeiten, sich trotz negativer Schufa einen weiteren Kredit zukommen zu lassen und das unabhängig von der Bonität des Kreditnehmers.

Es gibt beispielsweise Webseiten, die sich mit reichlich Informationsmaterial darauf beziehen, diese Schwachstellen prüfen und den Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen in diese Notsituationen gelangen, zu helfen und zu unterstützen. Denn eines ist klar: Man sollte sich genaustens informieren, jeden Antrag, auch das Kleingedruckte, genaustens durchlesen und überprüfen, bevor man schlussendlich unterzeichnet. Monate und Jahre muss man in der Lage sein, die Abzahlung der Raten auch pünktlich und unter allen Umständen leisten zu können. Nur so ist es möglich, glücklich und zufriedenstellend dem Ende der Kreditsumme entgegenzusteuern. Das betrifft beide Parteien.

In der Regel wird Folgendes garantiert:

Der Kredit ist sofort verfügbar

Eine schnelle Abwicklung

Eine rasche Auszahlung und problemlose Bearbeitung

Die Anfrage ist kostenlos und unverbindlich

Und so könnte es klappen…

Die Kreditanfragen werden an mehrere Geldinstitute gesendet. Das beste Angebot bekommt der Kreditnehmer zugesendet. Hierzu übernimmt in der Regel die Bearbeitung von Krediten dieser Art ein geschultes Personal. Wichtig: Die Kreditrate hängt in der Regel von der Höhe der Kreditsumme und der Laufzeit ab. Eine klar strukturierte Infografik zu schufafreien Krediten im Internet, veranschaulicht Vor- und Nachteile eines Kredites mit und ohne Schufa. Ganz entscheidend ist der effektive Jahreszins beim Abschluss des Kredites. Bei einem Kredit ohne Schufa setzen Kreditinstitute grundsätzlich einen höheren Prozentsatz bei Zinsen an. Aber Vorsicht: Immer wieder kommt es vor, dass spezielle Anbieter im Internet extrem hohe Zinsen verlangen oder um eine Vorauszahlung bitten. Finger weg von solchen Angeboten!

Voraussetzungen für einen Kredit ohne Schufa:

Der Kreditnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein,

in Deutschland wohnen,

und über ein regelmäßiges monatliches Einkommen wie Gehalt, Miete, Rente verfügen oder gegebenenfalls und als Alternative über einen Bürgen verfügen.

Im Fall einer Arbeitslosigkeit ist es fast unmöglich einen Kredit zu bekommen. Geldinstitute benötigen zur Kreditvergabe als Gegenleistung Sicherheiten. Wenn nun ein Arbeitsloser Sicherheiten wie Eigentum oder Kapital vorweisen kann, wird der Kredit dann in einigen Fällen doch gewährt. Ohne diese Sicherheiten ist es nicht möglich, einen Kredit ohne Schufa zu bekommen.

Immer mehr Kreditanfragen kommen von Selbständigen, Rentnern oder Auszubildenden. Es gibt Geldinstitute, die auch solchen Menschen durchaus Kredite gewähren. Sie haben sich im Laufe der Zeit auf genau diese Zielgruppe spezialisiert, denn sie gewährleisten durch ihr regelmäßiges Einkommen eine willkommene Sicherheit: Sie können die festgelegte Rate regelmäßig grundsätzlich leisten. Selbstständige bekommen ebenfalls immer häufiger die Gewährung eines Kredites. Bei allen Voraussetzungen ist aber eines wichtig: Die Kreditraten müssen im Verhältnis zum Einkommen übereinstimmen.

Tipp: Eine Restschuldversicherung, die bei Arbeitslosigkeit oder Tod greift, ist bei einem Kredit grundsätzlich immer empfehlenswert. Hier aber auch auf die Details achten.