Lebensversicherung Zur Kreditsicherung

Kreditabsicherung mit eigener Lebensversicherung statt Bürgen

Wann immer man über einen Kredit spricht, muss auch das Thema Rückzahlung erörtert werden. Und wenn es mit der Rückzahlung nicht reibungslos klappt, müssen die vereinbarten Kreditsicherheiten greifen. Kreditsicherheiten gibt es im privaten oder auch gewerblichen Bereich viele. Eine Lebensversicherung zur Kreditabsicherung ist dabei ein beliebtes Instrument.

Immer mehr Kreditnehmer setzen mehr auf eine eigene Lebensversicherung zur Kreditabsicherung als auf Bürgen. Dies hat die unterschiedlichsten Gründe. Zum Einen sind Bürgen nicht gerne als Kreditabsicherungsmaßnahme bei Banken gesehen, da auch sie trotz ihrer bei der Kreditgewährung vorgezeigten Bonität in eine schwierige Finanzlage geraten können. Andererseits ist es häufig schwer, einen Bürgen zu finden, der bereit ist, für die Kredittilgung im Notfall zu haften. Daher ist die eigene Lebensversicherung als Kreditabsicherung gegenüber dem Bürgen für beide Seiten, den Kreditnehmer und Kreditgeber, häufig die bessere Variante.

Lebensversicherung zur Kreditabsicherung - Kreditausfallversicherung

Bild: Lebensversicherung zur Kreditabsicherung
Bildquelle: pixabay – lizenzfreie Bilder

 

Die Lebensversicherung zur Kreditabsicherung bringt viele Vorteile

Der größte Vorteil, der sich aus der Kreditabsicherung Lebensversicherung ergibt, bezieht sich auf den Finanzschutz für die Familie. Sollte man während der Kreditlaufzeit sterben, wird die restliche Kreditsumme über die Lebensversicherung getilgt. Somit müssen die Angehörigen des Kreditnehmers keine Rückzahlungen des Kredites mehr leisten. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Bank nicht alle Ansprüche aus der Lebensversicherung erhält, sondern nur in der Höhe, die der noch ausstehenden Rückzahlungssumme entspricht. Das restliche Geld aus der Lebensversicherung bekommen die Hinterbliebenen ausgezahlt. Auch bei einer Arbeitslosigkeit des Kreditnehmers greift die Lebensversicherung. Jedoch muss man hierbei beachten, dass nur eine Kapital-Lebensversicherung bei Arbeitslosigkeit finanzielle Hilfe bietet. Die Risiko-Lebensversicherung zahlt lediglich bei Todesfall, ist dafür jedoch deutlich preisgünstiger.

Auswirkungen bei Ablehnung einer Lebensversicherung zur Kreditabsicherung

Allgemein kontrollieren die Versicherer ihre Versicherungsnehmer intensiv, bevor sie eine Lebensversicherung bereitstellen. Dient die Lebensversicherung auch noch der Kreditabsicherung, fällt die Vorkontrolle noch strenger aus. Erkennt der Versicherer dabei ernsthafte Vorerkrankungen des Versicherungsnehmers, kann es sein, dass er den Versicherungsantrag ablehnt. Dies hat einen Eintrag in die Risikowagnisdatei zur Folge und führt dazu, dass man bei anderen Versicherern automatisch abgelehnt wird. Daher ist ein Antrag auf eine Kreditabsicherung durch eine Risikolebensversicherung teilweise sehr risikoreich.

Muss man mit einem Eintrag in die Risikowagnisdatei leben, kann man auf Unternehmen und Dienstleister zurückgreifen, die gezielt nach einer Absicherung ohne Gesundheitsprüfung oder Gesundheitsfragen Ausschau halten. Allerdings sind die Prämien bei solchen Absicherungsversicherungen deutlich höher als bei der Risiko- oder Kapitallebensversicherung.

Fazit: Gerade bei dem Kredit von Privat ist die Lebensversicherung zur Kreditabsicherung ein ideales Instrument.