Investoren suchen Rendite – Sparer suchen Sicherheit

Viele Entrepreneure scheitern bei der Kapitalbeschaffung, weil sie die Motivation ihrer Ansprechpartner nicht kennen oder ausreichend Gedanken darüber machen.

Eine ganze Reihe von Banken werben aktuell mit Zinsen für Baugeld von rund 2.0% p.a. und weniger. Diese Kondition setzt jedoch neben einer werthaltigen Immobilie u.a. eine makelfreie Bonität, hohe Absicherung und regelmässige Einkünfte voraus.

Dieser in der Werbung angepriesene Prozentsatz verleitet viele Entrepreneure, Investoren eine Rendite anzubieten, die nur geringfügig über diesem Zinssatz liegt. Oft wird dabei ausser Acht gelassen, dass die gleichen Banken für ungesicherte oder nicht genehmigte Überziehungen 12% und mehr verlangen.

Ist nun eine Investition in z.B. einen neu gegründeten Geschäftsbetrieb mit einer zu 130% besicherten immobilienfinanzierung zu vergleichen oder eher einem risikobehafteten Überziehungskredit?

Dieses kleine Gedankenspiel veranschaulicht das Risikoempfinden vieler Investoren und die daraus abzuleitenden Renditeerwartungen.

Die Rendite betrachtend suchen viele Entrepreneure das Kapital eher von Sparern, die sich mit 3-5% Zins begeistern lassen. Genau diese Gruppe sucht jedoch die Sicherheit in ihren Kapitalanlagen und wird keine risikobehafteten Investitionen eingehen.

Dieser Zielekonflikt vereitelt sehr oft den Erfolg der Kapitalsuche gerade bei unerfahrenen Entrepreneuren.

Für Anleger, die eine interessante Rendite suchen, gibt es Plattformen wie www.finanzierungssuche24.de. Dort präsentieren sich Kapitalsuchende mit teilweise sehr spannenden Renditen.

Sie haben Erfahrungen zu diesem Thema und wollen andere daran teilhaben lassen? Senden Sie Ihre Informationen an redaktion@privatkapitalmarkt.de und wir nehmen das Thema gerne in unseren Finanzblog bei privatkapitalmarkt auf!